Montag, 20. August 2012

Kotzen über Spiegel und Co.


Die aktulle Berichterstattung der (deutschen) Medien über die feministische Punk Girrrlz Pussy Riot lässt wirklich mehr als zu wünschen übrig - soviel sexistische Kackscheiße ist echt unglaublich!

Die russischen Feministinnen von Pussy Riot kämpfen gegen den patriarchischen russischen Unterdrückerstaat Putins in seiner Backward-Liaison mit dem erzkonservativen Männerclub der Russisch-Orthodoxen Kirche. Das politische Mittel mit dem die Girrlz agieren ist der musikalische Protest in Anlehnung an die US-amerikanische Riot Grrrls-Bewegung. In Form von eindeutigen Liedtexten positioniern sie sich als starke junge Feministinnen, die schon seit Beginn des Jahres lautstark die Kumpanei von Kirche und Staat und vor allem die Unterdrückung von Frauen anprangern.
Es handelt sich hier also nicht um eine "Girlie Band" oder "Rotzgören", wie einige Spiegel-Redakteure meinen, sondern um starke Frauen die eine klare politische Message haben: Kampf dem patriarchischen Unterdrückerstaat, hier zur Veranschaulichung ihr "Gebet":

Pussy Riot vor dem Kreml im Februar 2012
Mutter Gottes, Jungfrau, verjage Putin Verjage Putin, Verjage Putin
Schwarze Kutte, goldene Epauletten
Alle Gemeindemitglieder kriechen zur Verbeugung
Das Phantom der Freiheit ist im Himmel
Homosexuelle werden in Ketten nach Sibirien geschickt.
Der KGB-Chef, ihr oberster Heiliger,
Er wirft die Demonstranten in Scharen ins Gefängnis.
Um den Höchsten nicht zu beleidigen, Müssen Frauen gebären und lieben.
Scheiße, Scheiße, Gottesscheiße Scheiße, Scheiße, Gottesscheiße
Mutter Gottes, Jungfrau, werde Feministin
Werde Feministin, werde Feministin
Kirchlicher Lobgesang an die verfaulten Führer
Der Kreuzzug der schwarzen Limousinen
In die Schule kommt zu dir der Prediger
Geh zum Unterricht – bring ihm Geld!
Der Patriarch Gundjajew (weltlicher Name von Patriarch Kirill) glaubt an Putin
Besser sollte er, der Hund, an Gott glauben
Der Gürtel der seligen Jungfrau ersetzt keine Demonstrationen
Bei den Protesten ist die Jungfrau Maria mit uns!
Mutter Gottes, Jungfrau, verjage Putin Verjage Putin, Verjage Putin

(Quelle: dapd)

Nicht überraschend "vergessen" die meisten Medien den feministischen Hintergrund der Band zu erwähnen. Mal von der sexistischen Vorkomnissen auf den Demos und der Berichterstattung abgesehen (ganz herausragend ist hier, wen wundert's, der Spiegel zu nennen), wird das Urteil genutzt um den bösen Unrechtsstaat Russland den westlichen Demokratien gegenüberzustellen. Unklar ist woher diese Arroganz kommt - denn "hier bei uns im Westen" kann nicht von gleichberechtigten Gesellschaften die Rede sein. Macht, Geld, Einfluss, Gerechtigkeit hängt nicht zuletzt vom Geschlecht ab - im "Westen" wie anderswo! Die Unterdrückung, Benachteiligung und der Sexismus gegen Frauen*, Homosexuelle, trans*, queer*, Migrant*innen etc. ist real und findet statt, auch wenn das die deutschen Feuilleton-Leser*innen gerne ausblenden. Die internationale Solidarität ist richtig und wichtig, aber Pussy Riot darf nicht als Projektionsfläche für Menschenrechtler*innen oder Wiederstandskämpfer*innen missbraucht werden, geschweige denn zu sexy Protest-Ikonen stilisiert werden! Die Riots stellen sich gegen die rückwärtsgewandten Kleriker und Poltiker und vor allem sind die Frauen eine radikal-feministische hochpolitische Band!

Kommentare:

  1. Stimmt es das eine von den Künstlerinnen im 9 Monat schwanger, in einem Museeum an einem Gangbang teilgenommen hat und das als Kunst deklariert wurde.

    In dem Fall würde ich meine Meinugn über diese Gruppe schwer überdenken?

    Wenn ja: Wieso wird das nicht erwähnt?

    AntwortenLöschen
  2. PS:

    Hier natürlich die Bilder als Beweis:

    http://zvezdochettt.livejournal.com/81027.html


    Und jetzt frage ich dich ganz konkret:

    Ist DAS ein Vorbild für junge Frauen?

    Für mich ist es einfach nur ekelhaft und widerlich, aber vielleicht bin ich da zu altmodisch.

    Auffällig ist dass die Sache in dem Museum vor allem auf fem. Blogs usw. unter den Taeppich gekehrt wird. Wieso? Damit macht ihr euch nur unglaubwürdig, weil in Zeiten des Inets eh jeder davon weiss.

    Oder wusstest du davon nix?

    * Dieser Text inklusive möglicher Antworten wird veröffentlicht *

    AntwortenLöschen
  3. hallo basti-maxi,

    ich wusste natürlich von der performance. dies war eine kunst-aktion der gruppe woina im jahr 2008, bei der nadeschda tolokonikowa mitgewirkt hat.

    dass diese aktion wie von dir behauptet "unter den teppich gekehrt" werden sollte, haltet ich für ziemlichen quatsch. über die aktionen der gruppe wurde damals bereits breit berichtet (u.a. auch im spiegel).

    vielleicht für dich zum verständnis der aktion: der titel lautete "ficken für einenn nachfolger des bärchens" und war eine anspielung auf medwedew (medwed=bär).

    diese kunst gefällt nicht allen, sie eckt an, ist provokativ - keine frage. da kann gerne gestritten und diskutiert werden. doch deine arroganz deshalb nadeschda tolokonikowa den vorbildcharakter abzusprechen möchte ich doch klar kritisieren!

    AntwortenLöschen

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
kaetzchenkotzt@posteo.de

Haftungsausschluss:
Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
Quellenangaben: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert, Google Analytics Datenschutzerklärung